25./26. September 2017 in Berlin

Straßenkreuzung von oben

Das Automobil steht vor dem grundlegendsten Paradigmenwechsel seit seiner Erfindung. In Zukunft werden wir vollelektrisch unterwegs sein, und das Fahren wird autonom von einem Roboter erledigt. Dank Vernetzung werden alle Fahrzeuge miteinander kooperieren. Unfälle sind dann praktisch ausgeschlossen und Ampeln überflüssig. Superleichte Autos werden Energie sparen, die geteilte Nutzung des Autos wird die Straßen vom Verkehr entlasten.

Den Ingenieuren bereiten diese Aussichten aber noch Kopfzerbrechen: Beim International Forum on Advanced Microsystems for Automotive Applications (AMAA 2017), das am 25. und 26. September unter dem Motto „Smart Systems Transforming the Automobile“ im Harnackhaus in Berlin stattfindet, werden sie sich systematisch anschauen, was dafür in den kommenden Jahren noch alles zu tun ist. Die AMAA-Konferenz wird von der VDI/VDE Innovation + Technik GmbH (VDI/VDE-IT) gemeinsam mit der Europäischen Technologieplattform EPoSS veranstaltet.

Zahlreiche Experten werden sich bei der AMAA 2017 zu Themen wie hochautomatisierte Fahrfunktionen, Cybersicherheit, Navigation, dynamische Karten, Platooning sowie elektrifizierten und intelligenten Straßeninfrastrukturen austauschen. AMAA Chairman Dr. Gereon Meyer (VDI/VDE-IT) betont: „Komponenten und Systeme für elektrischen Antrieb und automatisierte Steuerungen sind für das Automobil der Zukunft essentiell. Sie müssen zusammenspielen mit Cloud-basierter künstlicher Intelligenz, digitalen Plattformen und nutzerorientierten Designs.“

Das Programm steht unter folgendem Link zu Verfügung: www.amaa.de. Dort gibt es auch die Möglichkeit zur Anmeldung.

Weitere Informationen

Wie in den vergangenen Jahren ist schon vor Beginn der Konferenz bei Springer in der Reihe Lecture Notes in Mobility ein Buch mit Beiträgen von Sprechern und Posterausstellern erschienen:

Carolin Zachäus, Beate Müller, Gereon Meyer (Hrsg.)
Advanced Microsystems for Automotive Applications 2017
Smart Systens Transforming the Automobile
Springer International, Cham 2017