Am 11. und 12. September 2018 veranstaltet die VDI/VDE-IT zum 22. Mal das International Forum on Advanced Microsystems for Automotive Applications (AMAA) in Berlin statt.

Fahrzeug mit Sensordarstellung
Copyright © Bosch

Das Autofahren wir künftig elektrisch, automatisiert und in vielen Fällen miteinander geteilt sein.

„Nur so lassen sich die Auswirkungen des Verkehrs auf die Gesundheit, Sicherheit und Lebensqualität der Menschen nachhaltig begrenzen” sagt Dr. Gereon Meyer, Chairman der AMAA.

Das Motto der AMAA-Konferenz lautet in diesem Jahr „Smart Systems for Clean, Safe and Shared Road Vehicles“. Im Mittelpunkt stehen elektronische und smarte Systeme, ohne die intelligente Steuerung des Fahrens und der Energieflüsse im Auto künftig undenkbar wären. Neben Sensoren für die Erkennung des Fahrzeugumfelds sind dies auch schnelle Mikroprozessoren, die künstliche Intelligenz ins Auto bringen sowie Einrichtungen zur verlässlichen Datenkommunikation zwischen Fahrzeugen und dem Verkehrsmanagement in der Cloud.

Zur Eröffnung der Konferenz sprechen Clemens Zielonka (Bundesministerium für Bildung und Forschung), Martin Russ (Austriatech) und Risto Kulmala (Traficon). Es schließen sich Rednerinnen und Redner von Renault, Bosch, TomTom, Infineon und vieler weiterer Unternehmen und Universitäten aus 12 Ländern an. Einen Schwerpunkt des Programms bilden selbstfahrende Shuttle-Busse, die derzeit in verschiedenen Pilotvorhaben erprobt werden. Das Publikum der AMAA-Konferenz erhält hierzu Informationen aus erster Hand, u. a. von der Firma Easymile, die zusammen mit den Berliner Verkehrsbetrieben ein solches Fahrzeug auf dem Campus der Charité einsetzt.

Veranstaltung

11. und 12. September 2018
Historischer Hörsaal der Kaiserin Friedrich-Stiftung
Berlin-Mitte
Informationen zum Programm und zur Registrierung finden sich unter folgendem Link: www.amaa.de

Lecture Notes

Anlässlich der AMAA-Konferenz ist bei Springer wieder ein Band der Lecture Notes in Mobility mit Beiträgen der Sprecherinnen und Sprecher erschienen: Lecture Notes