Mit dem Bund-Länder-Wettbewerb „Aufstieg durch Bildung: offene Hochschulen“ setzten die Bundesregierung und die Regierungen der Länder der Bundesrepublik Deutschland im Jahr 2010 einen wichtigen Impuls für nachfrageorientierte und bedarfsgerechte Weiterbildungsangebote an Hochschulen. Die Wettbewerbsergebnisse, insbesondere erfolgreich entwickelte Angebote, Prozesse und Strukturen, werden nun bundesweit vermittelt mit dem Ziel, dass weitere Hochschulen ähnliche Angebote entwickeln.

Durch den Aufbau einer Allianz für offene Hochschulen mit unterschiedlichen Akteuren  aus Bildungspolitik, Hochschulen, Sozialpartner u.a.m. und der engen Verknüpfung des Wettbewerbs mit der ‚Digitalen Agenda 2014-2017‘ der Bundesregierung sollen die Wettbewerbsergebnisse nachhaltig etabliert werden.

Das Institut für Innovation und Technik (iit) in der VDI/VDE-IT führt die innovationsunterstützenden Maßnahmen in einem breiten Methodenmix durch, der verschiedene Machbarkeitsstudien, regionale und branchenspezifische Potenzialanalysen sowie die intensive Vernetzung relevanter Stakeholder der wissenschaftlichen Weiterbildung beinhaltet.