Dr. Anette Hilbert

Die Arbeit des Bereiches „Kommunikationssysteme und Mensch-Technik-Interaktion“ ist eng mit Forschungsarbeiten verbunden, die gegenwärtig und zukünftig einen tiefgreifenden Wandel unserer Gesellschaft bewirken. Das betrifft alle Lebensbereiche, sei es die Industrie, die Gesundheitsversorgung oder das alltägliche private Lebensumfeld. Dabei geht es um fachliche Fragestellungen wie etwa die intelligente Nutzung von öffentlich zugänglichen Datenbeständen, die sinnvolle menschliche Interaktion mit autonomen technischen Systemen oder die Sicherheit der uns umgebenden IT-Systeme.

Die Expertinnen und Experten des Bereiches arbeiten in Projektträgerschaften zu nationalen Programmen der Forschungs- und Innovationsförderung, in denen dieser Wandel durch technische und soziale Innovationen wesentlich mitgestaltet wird. Die damit verbundenen Aufgaben sind vielfältig: Wir beraten die Auftrag gebenden Ministerien fachlich bei der Konzipierung und Ausgestaltung von Forschungsprogrammen, unterstützen bei der Auswahl der zu fördernden Projekte, der Vorbereitung und Durchführung der Bewilligungen, der Auszahlung und Prüfung von Fördermitteln, begleiten die Forschungsprojekte und führen die zuwendungsrechtlich notwendigen Prüfungen durch.

Im Bereich „Kommunikationssysteme und Mensch-Technik-Interaktion“ verbinden Expertinnen und Experten verschiedener Disziplinen wie Informatik, Natur- und Ingenieurwissenschaften, Medizin, Wirtschafts- und Verwaltungswissenschaften moderne Fachkompetenzen mit einer ständigen Weiterentwicklung unseres Dienstleistungsangebotes in der Innovations- und Forschungsförderung.

Dr. Jens Apel

Katja Arnold

Sandra Beyer

Kai Börner

Birgit Braun

Dr. Anne Dwertmann

Dr. Anne Endmann

Sabine Fritsch

Dr. Katrin Gaßner

Kirsten Hahn

Dr. Monika Huber

Dr. Yvette Kaminorz

Dr. Marcel Kappel

Dr. Moritz Kirste

Dr. Rainer Moorfeld

Nadja Müller

Dr. Kerstin Reulke

Dr. Philipp-Immanuel Schneider

Simone Schreer

Julia Seebode

Martin Stach

Dr. Stefan Weber

Publikationen

Aufträge