Kraftwerk und Ingenieur
Copyright © istockphoto.com - metamorworks

Das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) hat einen neuen Wettbewerb zur Energieeffizienz gestartet. Ab 15. April 2019 können sich interessierte Unternehmen um Fördermittel bewerben.

Gefördert werden Unternehmen, die große Investitionen tätigen, um ihre Energieeffizienz zu steigern und den CO2-Ausstoß zu senken. Bis zu 50 Prozent der effizienzbezogenen Kosten werden durch die Förderung getragen. Wer Förderung erhält, entscheidet der nun startende Wettbewerb: Zuschläge erhalten die Unternehmen mit der besten Fördereffizienz. Das Verhältnis zwischen Fördersumme und zu erzielender CO2 – Einsparung ist also entscheidend.

Der Wettbewerb Energieeffizienz ist Teil des umfassenden technologie- und branchenoffenen BMWi-Förderpakets für Investitionen in Energieeffizienz und Prozesswärme aus Erneuerbaren Energien in der Wirtschaft.

Die VDI/VDE-IT wurde vom BMWi mit der Projektträgerschaft beauftragt und arbeitet zusammen mit der ÖKOTEC Energiemanagement GmbH im Unterauftrag bei der Umsetzung des Förderprogrammes mit.