Motiv Exportinitiative Umwelttechnologien

Die „Exportinitiative Umwelttechnologien – Umweltschutz made in Germany“ des Bundesministeriums für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit (BMU) informiert auf seiner neuen Website www.exportinitiative-umweltschutz.de über Wasser- und Abwassermanagement, Kreislaufwirtschaft sowie Abfall- und Rohstoffwirtschaft, Ressourceneffizienz, Abwasser- und Bodenbehandlung, umweltfreundliche Mobilität und Luftreinhaltung. Darüber hinaus finden Sie dort aktuelle Publikationen.

Der neue Greentech-Atlas 2018 gibt einen Überblick über die Wachstumsbranche Greentech, nationale und globale Märkte sowie Chancen und Herausforderungen der Digitalisierung in den Bereichen Umwelttechnik und Ressourceneffizienz.

Die Exportinitiative hat sich zum Ziel gesetzt, Umwelttechnologien zu verbreiten, um damit in anderen Ländern einen konkreten Beitrag für eine nachhaltige Entwicklung zu leisten. Dabei geht es überwiegend darum, geeignete Rahmenbedingungen und Infrastrukturen zu schaffen, die eine Voraussetzung für die Einführung und Etablierung von Umwelttechnologien darstellen. Die BMU Exportinitiative ist also keine „klassische“ Wirtschaftsförderung, sondern unterstützt dabei, nachhaltige Lebensgrundlagen (SDG-Umsetzung) in den Zielländern zu schaffen und dies mit unternehmerischem Nutzen zu verbinden.

Die VDI/VDE-IT unterstützt das BMU dabei, das Förderprogramm „Export nachhaltiger und grüner (Umwelt-) Infrastruktur“ zu planen und durchzuführen. Außerdem übernimmt sie  Förderaufgaben in wissenschaftlich-technischer sowie in administrativer Hinsicht.