German U.S. Future Mobility Night

Am 10. Juli 2017 fand im deutschen Generalkonsulat in San Francisco, CA (USA) eine erste gemeinsame Aktivität der VDI/VDE-IT und des Instituts für Innovation und Technik (iit) mit der dortigen AHK eine "German-U.S. Future Mobility Night" statt.

Unter dem Motto "Automated Transportation - On the Road and Taking Off" diskutierten am Vorabend der Konferenz „Automated Vehicles Symposium“ (AVS) führende Fachleute den Stand der Technik, die Zukunftsperspektiven und die volkswirtschaftliche Bedeutung von automatisierten Fahrzeugen, insbesondere auch von selbstgesteuerten Taxidrohnen. Neben dem früheren U.S. Verkehrsminister Rodney E. Slater nahmen auch Zach Lovering (A3 - Airbus), Michael Bültmann (HERE), Prof. Lutz Eckstein (RWTH Aachen) und Dr. Jan Becker (Stanford), sowie zahlreiche Vertreterinnen und Vertreter deutscher Firmen im Silicon Valley sowie Teilnehmer des AVS aus Deutschland, Europa und den USA an der Veranstaltung teil.

Insgesamt war man sich einig, dass die transatlantische Zusammenarbeit im Bereich der Automatisierung mit dem Austausch von Informationen, Daten und Erfahrungen sowie Netzwerkbildung weiter gefestigt werden müsse.

Die Konzeption und Moderation der Veranstaltung oblag Dr. Gereon Meyer (VDI/VDE-IT) und Dr. Sven Beiker (Stanford University), die gemeinsam auch die Proceedings des AVS herausgeben. Der neueste Band, "Road Vehicle Automation 4" wurde im Rahmen der Veranstaltung erstmals der Öffentlichkeit vorgestellt.