Alfons Botthof

Der Bereich Gesellschaft und Innovation befasst sich mit den Bedingungen der Entstehung und Entwicklung von Innovationen und Innovationssystemen. Er beobachtet und analysiert dazu die Triebkräfte und Hemmnisse in Technik, Wirtschaft und Gesellschaft. Neben der strategischen Vorausschau und wissenschaftlichen Analyse begleiten die Expertinnen und Experten des Bereiches konkrete Forschungs- und Entwicklungsvorhaben wie auch technologiebasierte Unternehmensgründungen. Besondere Erfahrungen hat der Bereich in der formativen Begleitung staatlicher Fördermaßnahmen, der Analyse ihrer Wirkungen und in der Ableitung von Empfehlungen an die Adressen aller an technologie- und innovationspolitischen Prozessen beteiligten Stakeholder. Komplettiert wird das Portfolio des Bereiches Gesellschaft und Innovation durch langjährige Erfahrung zu Methoden und Formaten des Erkenntnistransfers zwischen Wissenschaft, Wirtschaft und Gesellschaft.

Der Bereich Gesellschaft und Innovation gliedert sich in fünf Gruppen

  • Innovationspolitik, Evaluation, Monitoring
  • Analyse und Gestaltung des digitalen Wandels
  • Datenökonomie und Geschäftsmodelle
  • Verwertung, Transfer und Transformation
  • Projektmanagement
Grafik Dimensionen Innovationsanalyse

Unsere Expertinnen und Experten

  • analysieren Voraussetzungen und Folgen von Innovationen – in Studien,
  • wirken mit an der Konzeption und Umsetzung innovationspolitischer Maßnahmen sowie an Ausschreibungen von Studien – als Projektträger,
  • berücksichtigen die Abhängigkeiten von gesellschaftlichen, technischen und ökonomischen Aspekten – in Begleitforschungsprojekten und innovationsunterstützenden Maßnahmen,
  • untersuchen die Wirkungen von Forschungs- und Entwicklungsprogrammen – in Evaluationen,
  • begleiten Unternehmensgründungen und junge Unternehmen in der Informations- und Kommunikationswirtschaft – in Coachings und Beratungen,
  • moderieren unterschiedliche Interessensgruppen aus Politik, Wissenschaft und Wirtschaft – in Workshops, Konferenzen, Hintergrundgesprächen.

Kompetenzen unserer Gruppen

Gruppe „Innovationspolitik, Evaluation und Monitoring“   

Leitung: Dr. Jan Wessels

Die strategische Beratung zu innovationpolitischen Fragestellungen und deren Umsetzung sowie die Aufbereitung von handlungsrelevanten Informationen sind zentrale Themen dieser Gruppe.  Eine wesentliche Aufgabe besteht in der Identifikation, Analyse, Beobachtung und Bewertung von Trends, Themen und Entwicklungen in den Bereichen Forschung, Entwicklung und Innovation sowie in der Entwicklung von Konzepten und strategischen Entscheidungsgrundlagen. Dies zeigt sich beispielswiese bei der Weiterentwicklung von Fördermaßnahmen und Innovationsstrategien.
Darüber hinaus evaluiert die Gruppe intendierte und nicht-intendierte Effekte innovationspolitischer Maßnahmen auf der Mikro- und Makroebene im Sinne einer evidenzbasierten Innovationspolitik und zieht daraus Rückschlüsse auf deren Effektivität und Effizienz.
Die Gruppe erarbeitet Antworten auf die Herausforderung einer zunehmenden Komplexität an Prozessen und Akteuren im innovationspolitischen Umfeld, gibt Hinweise auf neue Methoden der Evaluation und wendet diese an.

Gruppe „Analyse und Gestaltung des digitalen Wandels“  

Leitung: Sandra Rohner

Digitalisierung und die Möglichkeiten des Internets verändern tiefgreifend und nachhaltig Gesellschaft und Wirtschaft. Die Gruppe befasst sich analytisch-konzeptionell mit den Kontexten dieser Entwicklungen und untersucht die Wirkungen zunehmender Diffusion digitaler Produkte, Prozesse und Dienstleistungen sowie die Möglichkeiten einer gestalterischen Einflussnahme. Mit einem interdisziplinären Gesamtblick auf die Digitalisierung befasst sich die Gruppe mit den hemmenden und fördernden Rahmenbedingungen, der Wechselwirkung in den Dynamiken von Trends in Forschung, Technologie, Wirtschaft und Gesellschaft und kommuniziert dazu mit betroffenen Gruppen und Interessenvertretern. Sie versteht sich als Dienstleister für die Analyse, Förderung und wissenschaftliche Begleitung von durch digitale Technologien induzierte Innovationen und damit einhergehender Diskurse und Transformationsprozesse in allen Lebens- und Arbeitswelten. Dies betrifft explizit auch die nicht-technischen Implikationen des Digitalen Wandels wie beispielsweise den Wandel von Einstellungen, Vertrauen und Akzeptanz, Kommunikation, Kulturen und Strukturen bis hin zu Fragen von Machtverschiebungen.

Gruppe „Datenökonomie und Geschäftsmodelle“ 

Leitung: Dr. Steffen Wischmann

Die Gruppe befasst sich mit der Wertschöpfung in Ökosystemen, die mit digitalen Produkten, Prozessen und Dienstleistungen entsteht. Die „Monetarisierung“ von Daten und Fragen  der Plattformökonomie erlangen zunehmend Aufmerksamkeit auch bei kleinen und mittelgroßen Unternehmen. In allen digital vernetzten Lebens- und Arbeitswelten entstehen Innovationen und neue Geschäftsmodelle. Daraus resultieren Chancen für etablierte wie auch junge Unternehmen.
Die Expertise der Gruppe liegt in der Analyse und wissenschaftlichen Begleitung von datenbasierten, digital vernetzten Wertschöpfungsgemeinschaften und der Unterstützung von Start-Ups. Sie befasst sich mit den Rahmenbedingungen und spezifischen Herausforderungen des Wettbewerbs im Bereich von datenbasierten Diensten und der Analyse von Trends und Unterstützungsbedarfen im Bereich junger, technologieorientierter Unternehmen. Darüber hinaus begleiten die Expertinnen und Experten mit methodischem, theoretischem und praktischem Erfahrungswissen Unternehmensgründungen und junge Unternehmen in der Digitalwirtschaft mit Coachings und Beratungen.

Gruppe „Verwertung, Transfer & Transformation“  

Leitung: Miriam Kreibich

Insbesondere mit Blick auf umfassende technologische und soziale Veränderungen durch die Digitalisierung können Innovation und Diffusion nicht mehr als voneinander getrennt zu betrachtende Entwicklungsprozesse gedacht werden. Die Gruppe befasst sich daher mit Instrumenten und Methoden zur Verbesserung und Beschleunigung des Ideen-, Wissens- und Technologietransfers, der Identifikation und Entwicklung neuer Transferkanäle und –szenarien  (z. B. Open Innovation, Crowdsourcing) sowie mit der Verwertung von Ergebnissen in Forschung, Wirtschaft und Gesellschaft als ein wesentliches Ziel der Forschungs- und Innovationspolitik.
Dazu gehören auch die Beobachtung von neuen Entwicklungs- und Transferräumen (z. B. Reallabore) sowie die Analyse von Hemmnissen und Chancen neuer Kooperationsmodelle und deren Übertragbarkeit auf andere Akteure, Bereiche oder Branchen  auch im Sinne einer offenen Innovationskultur. Zugleich ist die Gruppe zuständig für die Entwicklung von innovativen Kommunikationsformaten und -strategien, die den qualifizierten Informationsfluss zu und zwischen den Zielgruppen sichergestellt und Ergebnisse anschlussfähig und verwertbar kommuniziert.

Gruppe „Projektmanagement“ 

Leitung: Michael Bretschneider

Die Gruppe „Projektmanagement“ versteht sich als Dienstleister für die Bereiche „Gesellschaft und Innovation“ und “Bildung und Wissenschaft“. Zu den wichtigsten Aufgaben der Gruppe gehört es, eine reibungslose kaufmännisch-administrative Betreuung der Förderprogramme und Projektträgerschaften sicher zu stellen. Die Gruppe verfügt daher über ein hohes Maß an Prozesssicherheit bezüglich der typischen Abläufe innerhalb einer Projektträgerschaft, über umfassende Kenntnisse der einzusetzenden „Werkzeuge“ und über die gebündelte Expertise in den Bereichen Haushalts- und Zuwendungs-, Verwaltungs- und Vergaberecht. Darüber hinaus beteiligt sich die Gruppe an der Entwicklung neuer respektive alternativer Förderformate, Förderinstrumente und Fördermaßnahmen jenseits der „klassischen“ Förderverfahren – ohne jedoch die regulatorischen Gegebenheiten außer Acht zu lassen.

Kontakt

Fragen zu Gesellschaft und Innovation?
Sie erreichen uns unter der Telefonnummer 030 - 310078- 5535

Kelime Albrecht

Sarah Andrejewski

Dr. Antonia Andres

Dr. Christoph Bogenstahl

Dr. Mathias Boysen

Michael Bretschneider

Dr. Claudia Brunnlieb

Birgit Buchholz

Dr. Matthias Bürger

Sarah Dombrowski

Claudia Engler

Kai Enzweiler

Dr. Regina Finsterhölzl

Peter Gabriel

Wolfram Groß

Philipp Gross

Stephanie Hein

Rebekka Hüttl

Dr. Tom Kraus

Miriam Kreibich

Dr. Wilhelmine Kudernatsch

Rita Laskos

Rosalie Lehmann

Tilman Liebchen

Dr. Axel Mangelsdorf

Jasmin Mehrgan

Johann Müller

Kirsten Neumann

Alexandra Nitsche

Kristina Peneva

Stefan Petzolt

Silke Roer

Dr. Marieke Rohde

Sandra Rohner

Stefan Runge

Yannick Thiele

Carolin Thiem

Dr. Sebastian von Engelhardt

Dr. Leo Wangler

Dr. Jan Wessels

Dr. Steffen Wischmann

Enrico Zahn

Guido Zinke

Julia Zirzlaff

Philipp Zloczysti

Aufträge

Publikationen