Termin
bis
Adresse

WERK 2 - Kulturfabrik Leipzig e. V., Halle A
Kochstraße 132
04277 Leipzig
Deutschland

Arbeit 4.0
Copyright © zapp2photo - Adobe Stock

Die Digitalisierung und aktuelle Technologieentwicklungen eröffnen neue Möglichkeiten zur Weiterentwicklung von Produkten und Geschäftsmodellen. Sie führen gleichzeitig auch zu Veränderungen in der Arbeitswelt, die gegenwärtig unter dem Schlagwort „Arbeit 4.0“ erfasst und kontrovers diskutiert werden. Das Sächsische Staatsministerium für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr begleitet den Wandel der Arbeitswelt in Sachsen aktiv und will geeignete Instrumente entwickeln, die Unternehmen und Beschäftigte bei der Gestaltung dieses Wandels unterstützen. Zu diesem Zweck hat das SMWA die VDI/VDE Innovation + Technik GmbH im September 2018 mit einer Studie zum Thema beauftragt.

Die Gestaltung guter (digitaler) Arbeit 4.0 steht im Zentrum einer Veranstaltung, zu der wir Sie im Auftrag des Sächsischen Staatsministeriums für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr herzlich einladen:

Konferenz „Arbeit 4.0 – Wie können sächsische Unternehmen gute Arbeit gestalten?“ am 28. März 2019 in Leipzig

Mit dem Bundesminister für Arbeit und Soziales, Hubertus Heil, dem Sächsischen Staatsminister für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr, Martin Dulig, sowie Stefan Brangs, Staatssekretär im Sächsischen Staatsministerium für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr als auch sächsischen Gewerkschaften, Betriebsräten, Unternehmen und Verbänden werden wir einen genauen Blick auf die Digitalisierung in Deutschland und Sachsen werfen.

Ausgehend von einer genauen Beschreibung der Situation sollen die Herausforderungen, Chancen und Risiken der Arbeitswelt im Wandel diskutiert und Gestaltungsmöglichkeiten für gute (digitale) Arbeit auf politischer und betrieblicher Ebene aufgezeigt werden. Gute Beispiele gelungener Praxis in Sachsen können dabei wichtige Impulse geben und gangbare Wege vor Ort aufzeigen – auch Sie sind deshalb Teil des Programms der Konferenz.

Anmeldung

Informationen zum Inhalt und zum Ablauf der Konferenz finden Sie im beigefügten Programm. Wir freuen uns über Ihre Anmeldung unter diesem Anmeldelink bis zum 20. März 2019.
Die Teilnahme an der Konferenz ist kostenlos.

Programm

Konferenzprogramm zum Download (PDF)