Gerade im Bereich der Lebenswissenschaften werden FuE zu einem transformativen Werkzeug, um drängenden gesellschaftlichen Herausforderungen zu begegnen. Dazu gehören die Zunahme von Volkskrankheiten und die Bedrohung durch Infektionskrankheiten gleichermaßen wie der Klimawandel und sein Einfluss auf Artensterben und knapper werdende Ressourcen. Neue lebenswissenschaftliche Methoden und Technologien können einen zukunftsweisenden Beitrag für das wissenschaftliche Verständnis dieser gesellschaftlichen Herausforderungen und Lösungswege zu ihrer Bewältigung aufzeigen. Im Rahmen der Projektträgerschaft „Neue Methoden und Technologien in den Lebenswissenschaften“ des BMBF fungiert die VDI/VDE-IT als Schnittstelle zwischen Antragstellern und Auftraggebern auf nationaler, europäischer und globaler Ebene.

Die VDI/VDE-IT unterstützt das BMBF fachlich und administrativ in allen Phasen der Projektförderung. Inhaltliche Schwerpunkte sind die Entwicklung von Methoden und Technologien für die Lebenswissenschaften, Wirkstoffforschung, Zell- und Gentherapien, Genomforschung, Alternativmethoden zum Tierversuch, Biodiversität, blaue und grüne Biotechnologie, die Gründungs- und KMU-Förderung im Bereich Biotechnologie sowie begleitend der Aufbau und die Weiterentwicklung von Förderschwerpunkten und die Verbreitung der Ergebnisse durch Fachkommunikation.