Elektroauto am Stecker

Die Einführung elektrischer Fahrzeuge im Straßenverkehr und in anderen Verkehrsbereichen stellt einen wichtigen Teil nachhaltiger Energie- und Verkehrspolitik dar. Elektrifizierte Fahrzeugantriebe sind klimafreundlich, energieeffizient und bieten die Möglichkeit, im Verkehrssektor Energie aus erneuerbaren Quellen zu nutzen. Sie können nicht nur einen wichtigen Beitrag zur Verringerung des Ausstoßes von Treibhausgasen und Luftschadstoffen sowie Lärmemissionen leisten, sondern verringern auch die Abhängigkeit von fossilen Energieträgern. Um die anspruchsvollen Klimaschutzziele umzusetzen, wird es nicht ausreichen, den Verkehr auf die Schiene zu verlagern, Biokraftstoffe zu verwenden oder auf Verkehrsvermeidung zu setzen. Nur durch einen erheblichen Anteil von Elektrofahrzeugen am Gesamtverkehr kann die notwendige Reduktion von CO2 und anderen Schadstoffen gelingen.

Die Herausforderung einer neuen Technologie

Um die Leistung verbrennungsmotorischer Fahrzeuge zu erreichen, sind in der Elektromobilität eine Reihe technischer und organisatorischer Herausforderungen zu bewältigen: Elektrofahrzeuge benötigen innovative Systeme für die Speicherung, Steuerung und Nutzung von Energie. Batterien mit hoher Kapazität und Lebensdauer bei erschwinglichen Kosten stellen dabei die größte Hürde dar. Ein effizienter Betrieb der E-Fahrzeuge erfordert ihre intelligente Verknüpfung mit Energiesystemen. Der Nutzung alternativer Energiequellen kommt eine wichtige Rolle zu. Dabei ist es erforderlich, nicht nur die Energie für das Fahrzeug bedarfsgerecht bereitzustellen, sondern gleichzeitig auch fluktuierende Energiequellen (z. B. Wind- und Solarenergie) besser in die Energienetze zu integrieren.

Eine breite Nutzerakzeptanz wird durch die Verbesserung der Reichweite und der Lademöglichkeiten bestehen. Deshalb müssen die Effizienz und Leistungsfähigkeit des Fahrzeuges erhöht, die Kosten gesenkt und die Lade-Infrastruktur ausgebaut werden.

Beraten, analysieren, organisieren und fördern

Als Projektträger im Auftrag verschiedener Bundes- und Landesministerien sind wir für Forschungs- und Demonstrationsprogramme im Bereich der Elektromobilität verantwortlich und führen Begleit- und Wirkungsforschungen sowie Evaluationen zu Förderprogrammen im Bereich der Elektromobilität durch. Wir unterstützen bei der Durchführung von nationalen und internationalen Konferenzen zur Elektromobilität, die wir auch fachlich vorbereiten. Wir beraten die Europäische Kommission sowie Industrienetzwerke und wirken in einschlägigen Gremien der Europäischen Kommission mit. Zudem verantworten wir den weltweiten Informationsaustausch im Technology Collaboration Programm (früher: Implementing Agreement) Hybrid and Electric Vehicles der Internationalen Energieagentur (IEA).

Erfahren Sie mehr über unsere Arbeit:

Bereich Zukunftstechnologien und Europa

Publikationen