Die Digitalisierung, allen voran Technologien, die allgemein unter der Bezeichnung Künstliche Intelligenz zusammengefasst werden, bieten Unternehmen große Chancen, um ihre Produktivität zu steigern und bessere Produkte oder Dienstleistungen anzubieten. Die Digitalisierung erfordert aber auch ein Um- und Neudenken bei der Entwicklung von Geschäftsmodellen. Digitale Plattformen und Ökosysteme stellen etablierte Praktiken infrage und besonders kleine und mittlere Unternehmen tun sich noch immer schwer mit dieser Entwicklung. Wie die Positionierung in neuen Geschäftsfeldern gelingen kann, ist stark von regionalen und kontextualen Umständen abhängig.
Für stagnierende und schrumpfende Regionen ist der Wandel besonders herausfordernd, da sie oftmals unzureichende Startbedingungen haben: Wirtschaftliche Strukturschwäche, niedrige Innovationsfähigkeit, ein angespannter Arbeitsmarkt oder brüchige Infra- und Versorgungsstrukturen. Hier bedarf es besonderer Anstrengungen im Rahmen der Regionalentwicklung, um durch die Mobilisierung der endogenen Entwicklungspotenziale tragfähige Strukturen aufzubauen, die einem „Abgehängtsein“ vorbeugen.

Beraten, analysieren, fördern, organisieren

Wir unterstützen unsere Auftraggeber dabei, indem wir die Ausgangssituation analysieren und Strategien entwickeln, die die regionale Wirtschaft stärken. So tragen wir dazu bei, gleichwertige Lebensverhältnisse zu schaffen und die Chancen der Digitalisierung zu nutzen.